Permalink

2

Mutmassung warum mich der Absturz der Germanwings Maschine nicht so mitgenommen hat

Ich wollte eigentlich nicht drauf eingehen, auf das Flugzeugunglück mit der Maschine von Germanwings.
Als ich am Tag des Unglücks in der Mittagspause davon gelesen habe, wusste ich gleich was passieren wird. Die Medien werden sich überschlagen und alles und jeden interviewen der auch nur annähernd etwas mit Flugzeugen zu tun hat. Angehörige der Opfer werden vor die Kamera gezerrt, ohne Respekt darauf das sie einen tragischen Verlust erlitten haben. Namen und Bilder der Opfer werden veröffentlicht, ohne die Angehörigen zu fragen.

Als heraus kam das der Co Pilot alleine in der Kanzel saß und vermutlich bewusst den Absturz herbeiführte, war mir klar das es auch hier nicht lange dauern wird bis die Medien alles über den Mann breittreten und veröffentlichen werden was sie in die Finger bekommen. Auf welche unselige Weise die Medien auch immer an ihre Informationen kommen mögen.

Daher habe ich zugesehen mich so wenig wie möglich über dieses Unglück zu informieren. Ich will nicht davon profitieren wie unselig sich die Medien verhalten, auch nicht unbewusst als stiller Konsument.

Am Tag des Absturzes hat mich überrascht, das mich dieses geschehen und der Tod vieler Menschen nicht wirklich geschockt oder mitgenommen hat.
Ich muss zugeben, ich war verwirrt darüber wie plötzlich auf Twitter mit lauter RIP Tweets und Beileidsbekundungen geflutet wurde. Gut, es bleibt jedem selbst überlassen wie er mit der Situation fertig wird, bzw. diese verarbeitet. Ich hatte nicht das Verlangen da meinen Senf dazu auf Twitter kund zu tun. Ganz einfach weil der Absturz mich nicht so mitgenommen hat wie manch andere Dinge.

Ohne Frage, das was geschehen ist, ist tragisch und schrecklich. Die Hinterbliebenen der Opfer müssen schlimmes durchmachen. Das alles will ich nicht in Abrede stellen.
Aber wieso wird nicht so intensiv darüber berichtet wenn auf den Schlachtfeldern der Welt mehr Menschen sterben weil sie auf für ihre Befehlshaber oder Religion in den Krieg ziehen und sterben? Wieso wird nicht so intensiv über die vielen Verkehrstoten berichtet?
Und kaum stürzt ein Flugzeug ab, drehen die Medien komplett durch.

Wisst Ihr welche Meldung mich am Tag des Absturzes mehr geschockt und verwirrt hat?
Es wurde berichtet das ein 19 jähriger Täter verurteilt wurde, der ein fünfjähriges Kind schwer misshandelt und vergewaltigt hat, und es anschließend einfach so hat daliegen lassen. Das Kind hat so schwere Verletzungen davon getragen, das es ins Koma versetzt werden musste.
Den ganzen Tag über musste ich an dieses kleine Kind denken, nicht an die fast 150 Menschen die im Flugzeug ihr Leben lassen mussten.
Das mit dem Kind hat mich mehr mitgenommen.

Das ich nicht sonderlich geschockt über den Absturz war, oder dieser mich nicht so mitgenommen hat, hat mich anfangs verwirrt. Ich nahm an, das ich durch die Geschehnisse aller schrecklichen Dinge die in den Nachrichten gezeigt werden schon zu abgestumpft bin.
Doch letzten Endes kam ich zu dem Schluss, das das nicht so ganz sein kann. Denn nach wie vor beschäftigt mich das Schicksal des fünfjährigen Kindes gedanklich sehr. Diese schreckliche Tat spielt in meinen Gedanken eine größere Rolle als der Absturz, welcher mehr Opfer zur Folge hatte.
Vielleicht liegt es daran, das die Insassen des Flugzeuges schnell alles hinter sich hatten ohne groß zu leiden, das kleine misshandelte Kind aber hat noch sein ganzes Leben mit Schmerzen vor sich. Das ist in meinen Augen viel tragischer.

Permalink

0

Andis Satz der Woche (285)

Es gibt bei uns auf Arbeit Betriebssportgruppen. Badminton und Fußball. Ist ja alles nicht so mein Ding. Das dürfte aber niemanden überraschen, der hier regelmäßig Das Blog besucht und liest.   :biggrin:

Ein Kollege berichtete mir, wie toll das mit dem Fußball am Vortag war.
Ich so:

Wenn es eine Rugby Gruppe gibt, würde ich mitmachen, denn mein breites Kreuz kommt ja nicht von ungefähr!

Hat der Kollege mir nicht geglaubt und gelacht… warum nur? :scratch:

Ich wünsche ein schönes Wochenende.

Permalink

0

High Class Woman

Gestern habe ich wieder eine neue Band für mich entdeckt.
Die Blues Pills. Hammer sind die geil!

Der Song “High Class Woman” hat es mir besonders angetan:

Klar das ich mir dann gleich das dazugehörige Album via Download gekauft habe.

Permalink

2

Am Drücker

Der Haltewunsch Knopf in Bussen dürfte jedem bekannt sein. Für die eingefleischten Autofahrer und ÖPNV Verweigerer will ich den Knopf mal kurz erklären:

Wenn man sich im Bus befindet, und an der nächsten Haltestelle gedenkt den Bus zu verlassen, drückt man eben diesen Knopf. Dann weiß der Busfahrer das er an der nächsten Haltestelle anzuhalten und den Fahrgast aus dem Bus zu lassen hat.
Normaler Weise wird mittels einer Anzeige im Bus auch für die anderen Fahrgäste angezeigt das der Bus an der nächsten Haltestelle hält weil ein Fahrgast aussteigen möchte.

Ich finde es allerdings sehr interessant wie sehr die meisten Fahrgäste auf den Knopf fixiert sind wenn sie aussteigen möchten. Denn kaum hat der Bus die letzte Haltestelle passiert, wird sofort der Knopf gedrückt. Es kommt mir so vor wie bei einem Quiz, wo der Kandidat einen Buzzer drücken und damit schneller als sein Kontrahent sein muss. Im Bus ist es eben nur so, wer drückt zuerst den Knopf, hoffentlich nicht jemand vor mir. Es ist egal ob der Bus noch einige hundert Meter bis zur nächsten Haltestelle zu fahren hat, Hauptsache man drückt zuerst, und das ist eben einige Zehntelsekunden nach dem passieren der letzten Haltestelle.

Da muss ich an meine Kindheit denken, wenn wir im Urlaub Märchenparks besucht haben. Meine Schwester und ich haben uns immer Wettrennen geliefert, wer zuerst an der nächsten Märchenhütte ist, um da den Knopf zu drücken um das nächste Märchen mit beweglichen Puppen und Tonausgabe zu starten.
Die erwachsenen Insassen im Bus benehmen sich genau so. Ja der erste sein der am Drücker ist.

Der Mensch ist schon seltsam. Würde mich ja wirklich interessieren, worauf das Verhalten, zuerst drücken zu müssen, psychologisch begründet ist.

Mir ist das ja egal ob ich der erste bin der drückt. Ich habe da nicht so das Verlangen der erste zu sein. Ich kann auch ein paar Sekunden nach passieren der letzten Haltestelle warten bis ich drücke, wenn kein anderer gedrückt hat.

Permalink

2

Alles Porno

Lass uns einen Film gucken, haben sie gesagt, meine beiden Danbos.
Ok, also habe ich den Rechner angeworfen und die zwei einen Film gucken lassen, während ich mich meinem Abwasch in der Küche gewidmet habe.

Und wie ich mich nach getaner Arbeit wieder zu den beiden geselle, muss ich sie dabei erwischen wie einen Porno gucken!!

P3220007

Ich bin entsetzt. Natürlich wollte ich wissen wer denn da jetzt wen zu animiert hat. Der große Danbo schiebt es auf den Kleinen, und der kleine Danbo auf den großen.

Möchte nicht wissen was so bei mir zu Hause passiert, wenn ich auf Arbeit bin.